Renovierung Pfarrhof und Kirchturm (2013)

Im Visitationsjahr 2013 hatten wir  in enger Abstimmung mit dem Bauamt der Diözese und dem Bundesdenkmalamt ein umfangreiches Bauprogramm. 

Der Kirchturm wurde im August 2013 für vier Wochen komplett eingerüstet und dabei gründlich gereinigt, imprägniert und neu gestrichen. Jetzt erscheint er in neuem Glanz.

Unser Glockenmeister Franz Cecil sen. hat mit seinem Team die Kirchenuhr und das Läutewerk getauscht und neu eingestellt. Dabei wurden Ziffernblatt und die Blechanschlüsse nachgearbeitet und gestrichen. Außerdem wurden die Turmjalousien erneuert und mit einem Taubenschutzgitter versehen, damit der Innenraum des Turmes von den ständigen Verunreinigungen verschont bleibt.

Am Pfarrhof wurde die Holztreppe in das Obergeschoß sowie der Boden des Jungscharraumes geschliffen und neu lackiert. Der Boden im hinteren Raum wurde komplett erneuert und ein Sanitärraum fertiggestellt - hier soll ein Priesterzimmer entstehen, damit die Seelsorger sich im Ort zurückziehen und bei Bedarf übernachten können. Außerdem wurden die Wände des gesamten Obergeschoßes neu gestrichen. Im Sommer 2014 wurden die Außenflügel der Fenster saniert und gestrichen und das Einfahrtstor erneuert. 

Die Renovierungen wurden vom Bauausschuss des Pfarrgemeinderates betreut und laufend überwacht.

Die Gesamtkosten der Renovierung beliefen sich auf ungefähr EUR 60.000 und wurden aus Zuschüssen der Diözese, den Entgeltanteilen der Pfarre aus dem Kirchenbeitrag und den angesammelten Reserven (Überschüssen der Pfarrheurigen) sowie durch Eigenleistungen finanziert. Für die Eigenleistungen hielten wir in den Sonntagsmessen monatliche Opfergänge. Danke und Vergelt's Gott für die vielen Geldspenden und die ehrenamtlich geleisteten Stunden der Helfer.

Kirchturm nach der Renovierung

Der Kirchturm erstrahlt in neuem Glanz.

Glockenmeister Cecil bei der Arbeit

Glockenmeister Franz Cecil sen. mit seinem Team bei der Arbeit hoch oben am Baugerüst (16.8.2013)
top